Perlen kaufen

Perlen kaufen: Empfehlungen 2021

Willkommen bei unseren Ratgeber zum Thema Perlen kaufen. Hier erfahren Sie mehr darüber auf was Sie achten müssen wenn sie Perlen als Schmuck oder einzeln kaufen möchten. Damit möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung einfacher gestallten und Ihnen dabei helfen, die beste Perlen zu finden.

Die Perle ist ein tolles Asseccoire, das jedem Schmuckstück einen klassischen und unikaten Akzent verleiht. Das dezente und natürliche Design lässt sich mit fast jedem Outfit kombinieren und verleiht eine besondere Ausstrahlung.

Das Wichtigste in Kürze

  • Oft gekauft: Perlen im Set
  • Tipp: achten Sie beim Kauf auf die Echtheit
  • Gefragt: um Perlenschmuck selber zu machen
  • Was kosten Perlen: bereits ab 3 € aufwärts erhältlich, Haarspangen mit echten Perlen gibt es ab 30 €
  • Direkt loslegenSofort ein Perlen online kaufen

Perlen Vergleich: Empfehlung der Redaktion

Perlen Set

Süßwasserperlen

Südseeperlen

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie Perlen kaufen

Auf was muss man beim Perlen kaufen achten?

Beim Perlen kaufen ist es wichtig darauf zu achten, dass ihr Aussehen nicht ganz regelmäßig ist und die Perlmuttschicht eine ausreichende Dicke besitzt.

Die Oberfläche sollte hell und glänzend sein, außer, es handelt sich um eine dunkle Perle. Bei hoher Qualität ist auch hier das eigene Spiegelbild zu erkennen.

Wo kann man Perlen kaufen?

Es ist möglich, Perlen bei Auktionen oder in ausgewiesenen Fachgeschäften zu erwerben. Allerdings ist Online meist eine umfangreichere Auswahl vorhanden, sodass Sie ausgiebig schauen und in Ruhe Ihre Favoriten auswählen können.

Was kosten Perlen?

Der Preis ist abhängig von verschiedenen Kriterien der Perle und variiert deshalb sehr stark.

Die Form ist ein Aspekt, der den Preis bestimmt. Die meisten Perlen weisen eine nicht ganz exakt runde Form und kleine Unebenheiten auf. Je perfekter das Exemplar ist, desto seltener und begehrter ist es, womit auch der Preis im oberen Bereich liegt.

Ein weiterer Faktor ist der Perlenglanz, der Lüster genannt wird. Dieser muss gleichmäßig aussehen und darf nicht teigig wirken.

Der Durchmesser hat ähnlich wie bei Edelsteinen ebenfalls einen Einfluss auf den Preis. Je größer die Perle folglich ist, desto höher ist auch der Preis.

Die Qualität der Oberfläche ist ein entscheidender Faktor für den Glanz der Perle. Je ebenmäßiger die Oberfläche ist, desto höher steigt der Preis.

Der Mindestpreis liegt bei hoher Qualität in der Regel bei hundert Euro, wobei es aufwärts kein Limit gibt.

Entscheidung: Welche Perlen gibt es und welche sind die richtigen für Sie?

Welche Perlen gibt es?

Die Flussperlen sind aufgrund ihres langsamen Wachstums oft nicht größer als zwanzig Millimeter. Sie sind nicht ganz rund und haben einen etwas schwächeren Lüster als die Meerwasserperlen. Diese Perlenart ist zumeist in Bächen und in Flüssen auf der Nordhalbkugel zu finden.

Zu den Meerwasserperlen gehört die Tahiti- Perle, die nach ihrer Herkunft benannt ist und eine größere Farbenvielfalt aufweist. Zu den Grundfarben Schwarz, Silber und Grau, kommen weitere wie Blau, Grün und Pink hinzu.

In Australien, Indonesien und auch auf den Philippinen wird die zumeist weiße, silberne oder goldene Südsee- Perle gezüchtet. Um den Durchmesser von zehn bis sechzehn Millimetern zu erreichen, wachsen sie zwischen zwei und sechs Jahren. Sie gehören somit zu den größten Perlen.

Die wohl nicht nur bekannteste Meerwasserperle ist die von Natur aus weiße oder cremefarbene Akoya- Perle, die oft auch gerne in die verschiedensten Farben gefärbt wird. Ursprünglich in Japan gezüchtet, ist sie mittlerweile aber auch in Ländern wie China, Tahiti und Vietnam zu finden.

Das bekannteste Exemplar der Süßwasserperlen ist die Biwa- Perle, deren Name von dem größten See in Japan stammt. Sie sind qualitativ sehr hochwertig und besitzen, vor allem aufgrund ihrer ebenen Oberfläche, einen starken Glanz.

Wie erkennt man echte Perlen?

Bei der Unterscheidung zwischen echten Perlen und Imitaten müssen viele Faktoren detailliert betrachtet werden, da es mit einem einfachen optischen Test sehr schwierig sein kann richtig zu beurteilen.

Die Meinung vieler, dass besonders große oder bunte Perlen nur künstlich sein können, ist zum Beispiel nicht korrekt. Ungewöhnlich große Perlen sind zwar sehr selten, können jedoch auf natürlichem Weg entstehen. Auch können Perlen eingefärbt werden, was ihnen eine ungewöhnliche Farbenvielfalt verleiht und dennoch sind sie zweifelsfrei echt.

Die Struktur gibt erste Hinweise. Selbst in poliertem Zustand besitzen echte Perlen eine gröbere Struktur, während Kunstperlen durch die maschinelle Herstellung sehr glatt sind und nahezu perfekt aussehen. Sie sollten daher auf kleine Fehler und Makel achten, die ausschließlich bei der Entwicklung einer natürlichen Perle entstehen können.

Anschließend kann der Beißtest durchgeführt werden.

Wenn sich die Perle eher weich anfühlt, handelt es sich um ein künstliches Exemplar. Echte Perlen haben eine kalte und harte Konsistenz. Der Kratztest kann ausschließlich dann ausgeführt werden, wenn Sie bereit sind eine Perle aufzugeben. Die Oberfläche von künstlichen Perlen wird bei einem Kratzer deutlich sichtbar.

Echte Perlen hingegen, bestehen durchgehend aus Perlmutt und werden während des Kratzens zu feinem, weißem Pulver.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Perlen

Es ist wichtig, die Perle auf ihre Echtheit zu prüfen, da viele Anbieter nicht die Regelung befolgen ein Imitat deutlich zu deklarieren.

Wenn Sie eine bestimmte Farbe bevorzugen, ist es notwendig, auf den Lebensraum der Muschel zu achten. Dieser beinhaltet das Nahrungsmittelangebot, die Temperatur des Wassers und seine Beschaffenheit.

Um die Perlen lange genießen zu können ist es ratsam, eine hohe Qualität zu wählen, da die kostengünstigeren Produkte, auch aufgrund ihrer nur dünnen Perlmuttschicht, schnell Schaden nehmen.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.